· 

Reisebericht: Lofoten im Winter

Reisebericht Lofoten Norwegen im Winter Polarlichter Tromsø Reine Hurtigruten
Polarlichter am Haukland Beach, Kommune Vestvågøy auf den Lofoten

Die Lofoten im Winter - Ein Paradies auf Erden


An dieser Stelle gleich mal zwei "Warnungen" im Voraus: Wenn du ein echter Natur-Freak bist, wirst du auf dieser Reise wegen der traumhaft schönen Landschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit eine optische Reizüberflutung erleben! Und zweitens: Dieses Gefühl macht süchtig! Die Lofoten zählen definitiv zu den schönsten Landschaften unserer Erde, verstärkt wird dieser Eindruck mit den einzigartigen Lichtstimmungen auf diesem Inselarchipel! Egal wie sich die Witterung entwickelt, ob es regnet, schneit, windet, die Sonne scheint, Polarlichter funkeln etc., die Lofoten-Landschaft sieht in jedem Wetterkleid einzigartig schön aus.

Die Winterstimmung bietet zudem ein einzigartiges, prachtvolles Farbenspiel und gilt als Mekka vieler Natur- und Landschafts-fotografen. In diesem Reisebericht erzähle ich euch von unserem Reiseverlauf, meinen Erlebnissen, Erfahrungen und Abenteuern auf den Lofoten im Winter. Verschiedene "Fischerdörfchen" wie Henningsvær, Reine und Nusfjord werden näher vorgestellt. Der Bericht enthält zudem wertvolle Reise-Tipps für Fotografen, so werden u.a. einige der besten Foto-Standorte beschrieben oder Tipps zu Kameraeinstellungen für gelungene Fotoaufnahmen erklärt. Wie fotografiert man z.B. Polarlichter? Antworten findest du in diesem Bericht.

Das Lofoten-Video zur Einstimmung

Das nachfolgende Video soll dich auf die Lofoten-Winterlandschaft einstimmen. Das Video ist aus einer Mischung verschiedener Aufnahmen entstanden und enthält einfache iPhone-Clips, DJI-Drohnenaufnahmen und etwas aufwändigere Zeitraffer-Sequenzen. Film ab!

Das Reiseprogramm - zwei Vorschläge


#1 Lofoten-Reise: Sieben Tage viel unterwegs - Der Reiseverlauf für "Entdecker"

Reisezeit: Februar 2018. Dieser Reiseverlauf dauerte 7 kurze Tage. Wir flogen am Samstag von Zürich direkt nach Tromsø mit Helvetic Airways. Von Tromsø ging es mit dem Hurtigruten-Postschiff nach Svolvær. Da mieteten wir ein Auto um die Lofoten zu erkunden. Wir übernachteten in Henningsvær, Reine und in Leknes, von diesen Orten aus erreichten wir in kurzen Fahrzeiten die schönsten Gegenden der Lofoten. Am Donnerstagabend ging es per Inlandflug bereits zurück nach Tromsø, wo noch diverse Ausflüge anstanden. Am Samstag stand der Heimflug nach Zürich auf dem Plan.

 

Hier geht es zum Lofoten-Reisebericht #1

Lofoten im Winter Reisebericht Norwegen Reine Reiseplan Empfehlung

#2 Lofoten-Reise: 8 Tage gemütlich unterwegs - Der Reiseverlauf für "Geniesser"

Diese Reise hat im Dezember 2018/Januar 2019 stattgefunden und insgesamt 8 Tage gedauert. Per Linienflug ging es mit SAS von Zürich via Oslo nach Tromsø. Auch auf diesem Trip ging es per Hurtigrutenschiff nach Svolvær auf die Lofoten. Im Unterschied zum obigen Reiseverlauf #1 mieteten wir eine in Leknes zentral gelegene Wohnung und entdeckten von da aus "sternförmig" die Lofoten. Anstelle des Inlandfluges ging es wiederum mit dem Hurtigruten-Schiff zurück von Svolvær nach Tromsø. Dort verbrachten wir noch einen Tag, bevor wir nach Zürich zurückflogen.

 

Hier geht es zum Lofoten-Reisebericht #2

Lofoten im Winter Reisebericht Norwegen Reine Reiseplan Empfehlung

Mobilität und Verkehr auf den Lofoten


Wie erreicht man die Lofoten? Mit dem Hurtigruten-Postschiff von Tromsø nach Svolvær

Jeweils kaum in Tromsø angekommen, starteten bisher alle unsere Lofoten-Reisen gleich mit einem Highlight! Für die Anreise von Tromsø auf die Lofoten (Luftdistanz ca. 200km) wählten wir bisher stets das Hurtigruten-Postschiff. Dazu bucht man bei Hurtigruten ein "von Hafen zu Hafen Ticket". Das südgehende Schiff verlässt jeweils um Mitternacht den Hafen von Tromsø. Die Schifffahrt dauert rund 20 Stunden und bietet eine sensationelle Gelegenheit, auf gemütliche und genüssliche Weise erste Eindrücke von Norwegens Fjord-Landschaften zu machen.

 

Hier geht es zum Hurtigruten-Erlebnisbericht

Hurtigruten Postschiff Erlebnis-Bericht - Von Tromsø nach Svolvær

Inlandflüge in Norwegen

Fliegen ist  fliegen, deshalb folgt hier kein separater Bericht wie es sich auf einem Inlandflug mit Widerøe anfüllt. Ich möchte dich lediglich auf die Option eines Inlandfluges hinweisen. Es gibt keine schnellere Variante, z.B. ab Tromsø, die Lofoten zu erreichen. Widerøe fliegt Leknes und Svolvær an, wobei das Angebot an Flügen nach Leknes grösser ist. Der Flug Tromsø - Leknes kostet um die € 100.-. Interessant finde ich eine Kombination der verschiedenen Reisemöglichkeiten. So kann man z.B. Tromsø anfliegen, von dort mit dem Hurtigruten-Schiff nach Svolvær anreisen und zurück von Leknes nach Tromsø fliegen. Im Unterschied zum Schiff gilt es beim Fliegen das mitgeführte Gepäck zu beachten, gerade für Fotografen mit zusätzlichem Fotokoffer kann dies zu höhere Preise führen.

Inlandflüge in Norwegen: Per Flugzeug von Tromsö auf die Lofoten

Autofahren auf den Lofoten im Winter

Die Anreise, z.B. ab Tromsø, mit dem Auto auf die Lofoten empfehlen wir im Winter weniger. Natürlich ist dies möglich und machbar. Dieser Bericht befasst sich mehr über das Autofahren generell auf den Lofoten im Winter, du erhältst Informationen zu folgenden Punkten:

  • Auto mieten: Bei wem? Auf was ist zu achten?
  • Wie gefährlich sind die Strassenverhältnisse im Winter auf den Lofoten?
  • Allgemeine Empfehlungen für das Autofahren auf den Lofoten im Winter.
  • Erlebnisbericht "Fahrt nach Reine im Schnee"
  • Fähren, die im Winter den Betrieb einstellen!

Hier geht es zum Bericht

Autofahren auf den Lofoten im Winter: wie sind die Bedingungen, auf was ist zu achten

Sehenswürdigkeiten & Ausflüge auf den Lofoten


Henningsvær - Das Fischerdorf auf mehreren Inseln

Bericht ist in Entwicklung.

Henningsvaer - Bericht, Ausflug, Tipp, Empfehlung, Fischerdorf

Nusfjord - Das Fischerdorf am Fjord

Bericht ist in Entwicklung.

Nusfjord Bericht, Tipps, Empfehlungen

Reine - Das Postkartenmotiv der Lofoten

Bericht ist in Entwicklung.

Reine Bericht, Tipps, Empfehlung

Å - Südlichste Ortschaft der Lofoten

Bericht ist in Entwicklung.

Å - südlichste Ortschaft der Lofoten

Die schönsten Strände der Lofoten

.. Bericht ist in Entwicklung.

Die schönsten Strände auf den Lofoten: Haukland, Ramberg, Flakstad, Fredvang

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in Tromsø


In Tromsø planen wir in der Regel 1-2 Tage für Ausflüge ein. Das Städtchen mit seiner Hafenpromenade ist sehr schön, gleichzeitig aber auch eher klein und überschaubar. Zumindest für uns ist es nicht so, dass wir mehr als einen Tag durch die Stadt flanieren mögen - oder direkt gesagt: Wir haben es relativ rasch gesehen! Dennoch ist Tromsø ein toller Ausgangspunkt für diverse abwechslungsreiche Ausflüge. Bei uns stehen Fjord-Schifffahrten, Whale Watching Touren (wenn welche Wale da sind), Polarlicht-Fototouren und nicht zuletzt der Ausflug auf den Hausberg Storsteinen mit der Fjellheisen-Seilbahn hoch im Kurs. Nachfolgend stellen wir die Ausflugziele näher vor.

Halbtages-Ausflug: Tromsø Fjord Cruise (inkl. 360° Video)

Eigentlich stand eine Whale Watching Tour auf unserer Wunschliste. Leider waren aber zu unserem Zeitpunkt anfangs Februar keine Wale in den Fjorden um Tromsø unterwegs. So entschieden wir uns spontan für einen Fjord Cruise vom Anbieter "Tromsø Safari". Was wir erlebten, ob wir doch noch spekatuläre Naturaufnahmen machen konnten, und ob wir euch die Tour empfehlen können, erfährst du im Bericht.

 

Hier geht es zum Tromsø-Fjord-Cruise-Erlebnisbericht

Ausflug Aktivität Tromsö Fjord Cruise Hafen schifffahrt rundfahrt safarai

Abendspaziergang auf dem Storsteinen

So simpel der Ausflug auch ist, er ist jedes Mal einzigartig. Die Besonderheit am Ausflug ist, dass die Fjellheisen-Seilbahnen ihren Betrieb jeweils bis tief in die Nacht (genaue Betriebszeiten vor Ort abklären) aufrechthalten und man damit in den Genuss kommt, die schöne Hafenstadt Tromsø in ihrem Lichterglanz vom Hausberg zu betrachten. Es ist der perfekte Standort für tolle Aufnahmen.

 

... Bericht in Entwicklung

Ausflug Aktivität Tromsö Hausberg Storsteinen Fjellheisen Überblick Stadt

Polarlichter-Ausflug im Minibus

... Bericht ist in Entwicklung

Ausflug Aktivität Tromsö Polarlichter im Minibus

Fotografie Tutorials


Anleitung: Wie fotografiert man Polarlichter?

... Bericht ist in Entwicklung

Anleitung Tutorial Wie fotografiert man Polarlichter?

Anleitung: Wie fotografiert man Wasser "neblig"?

... Bericht ist in Entwicklung

Anleitung Tutorial wie fotografiert man Wasser wie Nebel

Erstellt: 07.10.2018 | Aktualisiert: 19.02.2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Fotograf / Hochzeitsfotograf Remo Peer aus Inwil, Luzern:  Ich biete professionelle Fotografie mit top Ausrüstung (Canon 5D Mark II Body, diverse L-Objektive und Zubehör). Kreativ in der Bildgestaltung, leidenschaftlich bei der Sache, transparent und vern

Remo Peer | 6343 Holzhäusern ZG
Email | www.fotoremo.ch

 

Kein Bericht verpassen:

Newsletter abonnieren