· 

Sehenswürdigkeiten in Tromsø: Fjord Cruise

Suchst du nach Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Tromsø? Der Anbieter "Tromsø Safari" bietet diverse Ausflüge und Aktivitäten in und um Tromsø an, wie z.B. Polarlichter-Ausflüge, Huskey-Schlittenausflüge, Whale-Watching-Touren oder den Tromsø Fjord Cruise. Wir haben an der halbtägigen Fjord-Schifffahrt teilgenommen, dabei die schönen Fjord-Landschaften in der Umgebung von Tromsø erkundet, viele Vögel beobachtet und gar einen Adler gesehen. In diesem Bericht erfährst du, was du auf dem Fjord Cruise alles erleben kannst und ob sich der Ausflug lohnt. Schau dir zudem das 360°-Video vom Ausflug an.

Tromsø Fjord Cruise
Tromsø Fjord Cruise mit dem Tour-Operator "Tromsø Safari"

Programm und Ablauf der Schifffahrt


Die Schifffahrt kann man online im Internet beim Anbieter "Tromsø Safari" buchen. Zudem bietet der Anbieter im Hotel Radisson Blu unweit vom Hurtigruten-Anlegepunkt einen Info-Point. Das ist zugleich auch der Besammlungsort, wo man sich in der Regel ca. 45min vor dem Ausflug einfindet. Spätestens da wird einem bewusst: Reisen in den Norden boomen! Und bei solchen Ausflügen handelt es sich um Massenabfertigung. Die Lobby vom Hotel Radisson Blu platzte aus allen Nähten. Nervöses Treiben quirliger Touristen machte sich breit. Dann hallte eine laute Stimme durch die Lobby "here we go, please follow me!" und die Karawane setzte sich langsam in Bewegung. Über Tromsø's Hafensteg gings zum Schiff. Da wurde man namentlich aufgerufen, wer auf der Liste stand (und bezahlt hatte), durfte das Schiff besteigen.

Unser Schiff "Aurora Explorer"
Unser Schiff "Aurora Explorer"

Auf dem Schiff positionierten wir uns sogleich auf dem Deck,  da kamen wir bereits etwas ungewollt in Kontakt mit der "freundlichen" Tour-Leitung:  Wir hätten sofort runter zu kommen, bevor das Schiff ablegen könne müssen die Safety-Anweisungen vermittelt werden. Logo! Die Tourleitung alberte  etwas herum, stellte sich vor, machte Werbung für andere Ausflüge..., alles in allem war dieser Teil eher etwas mühsam. Nach diesem Pflichtkonsum legte das Schiff dann endlich ab, unterdessen fanden wir uns wieder auf dem Deck ein und genossen das Auslaufen aus Tromsø's Hafen.


An dieser Stelle kann ich den Bericht etwas abkürzen, weil fortan cruisten wir während 4-5 Stunden durch die Fjorde in der Umgebung von Tromsø. Orte und Buchten aufzuzählen wäre wohl weniger zielführend, zumal die Schifffahrten je nach Wetterlage und Seegang situativ angepasst werden. Wir "segelten" entspannt der tiefstehenden Sonne entgegen. Um uns herum gestalteten die schneebedeckten Berge ein traumhaftes Landschaftsbild. Die Temperaturen lagen ein paar Grad Celsius unter dem Gefrierpunkt und ein zügiger, kalter Wind wehte uns ins Gesicht. Zwar eine etwas raue, aber alles in allem einfach grossartige Kulisse! So stellen wir uns das vor! Die Hoffnung, auf dieser Tour Wale zu sehen, wurde uns fairerweise bereits vor Tourantritt genommen. Leider waren die Wale bereits weitergezogen. Der Crew hochanzurechnen war allerdings ihre stetigen Bemühungen, "ebenbürtigen Ersatz" zu finden. Sie hielten stets Ausschau nach Seeadlern und Robben. Von den Gästen hatte zwar niemand was gesehen, aber die Crew behauptete bis zum Schluss einen aus dem Wasser blickenden Robbenkopf gesehen zu haben. Einen wegfliegenden Adler haben wir auf grosse Distanz kurz gesehen. Bei diesen Tierbeobachtungen blieb es allerdings. Umso mehr Zeit blieb uns, die traumhafte Fjordlandschaft zu geniessen. Zu unserer Jahreszeit (anfangs Februar) fühlt sich der Sonnenstand an wie ein ewig andauernder Sonnenauf- oder untergang. Und diese Lichtstimmung auf dem Deck des Schiffs "Aurora Explorer" zu geniessen war wunderschön. Bis auf das obligatorische, belanglose Safety-Briefing und ein paar aufwärmende Minuten waren wir nie im beheizten Passagierraum, sondern verbrachten die gesamte Zeit draussen auf Deck. Zur Feier des Tages gönnten wir uns auf dem Schiff noch ein herrlich kühles "Isbjørn" Pils. Nach der Tour, wieder zurück in der Stadt Tromsø, freuten wir uns umso mehr auf ein paar heisse Kaffeetassen im warmen Restaurant.

360° Video von der Schiffahrt


Das nachfolgende Video ist mit einer 360°-Videokamera aufgenommen worden. Klicke während der Betrachtung mit der Maus ins Videobild und ändere den Blickwinkel. Wenn du weitere Informationen zur 360°-Kamera (Modell: Garmin Virb 360) möchtest, schaue dir bitte diesen Affiliate-Produktelink an.

Fazit und Empfehlung


Insgesamt war die Schifffahrt durch Tromsø's Fjorde ein tolles Erlebnis. Zugegeben: Wird die Schifffahrt explizit auf Whale Watching ausgerichtet, gewinnt der Ausflug im hohen Masse an Spannung und Erlebnisfaktor dazu. Aber letztlich können die Anbieter die Anwesenheit der Tiere nicht erzwingen, was auch gut so ist. Wer etwas Zeit in Tromsø verbringt und gute Wetterbedingungen antrifft, dem empfehle ich grundsätzlich diese Schifffahrt, auch wenn die Teilnahme über € 100.- kostet und aus meiner Sicht bei den zahlreichen Teilnehmern etwas überteuert ist.

In den (sehr) kalten Wintermonaten ist zwingend warme und witterungsbeständige Bekleidung (Regen- und Windschutz) zu tragen. Die Jacke sollte sowohl über den Po als auch über den Hals gut schliessen. Warme Wollkappe und winddichte Handschuhe sind ebenso unerlässlich für alle Hartgesottenen, welche die Fahrt draussen auf Deck erleben wollen. Auf dem Schiff gibt es einen kleinen "Barbetrieb" mit Snacks und warmen Getränken. Man kann aber auch eigene Getränke im Rucksack mitführen.

Homepage des Anbieters: Link

Einige Impressionen von Fjord Cruise


Erstellt: 11.10.2018 | Aktualisiert: 13.11.2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0