Sternschnuppen (Perseiden) fotografieren

Märcher Stöckli mit Sternschnuppe (13.08.2016, Klausenpass)
Märcher Stöckli mit Sternschnuppe (13.08.2016, Klausenpass). Canon 5D Mark II - Einstellungen: 20sek | f2.8 | ISO 1600

Erlebnisbericht - 1. Versuch

Als "ein Drama in mehreren Akten" könnte der Versuch, ein paar Sternschnuppen zu fotografieren, bezeichnet werden. Bereits während der ganzen Woche berichteten die Medien über die bevorstehenden "Perseiden-Nächte". Natürlich wollte ich mir das Spektakel am Himmel nicht entgehen lassen. Erster Versuch startete ich am Donnerstagabend, 11.08.2016. Als ich meine Vorbereitungen im App "Sun Surveyor" getätigt und alles Material gepackt hatte, war es bereits 22:00 Uhr. Auf der Suche nach einem schönen Plätzchen im Kanton Zug fuhr ich diverse Standorte an: Menzingen, Gubel, oberhalb der Stadt Zug, letztlich ging es nach Oberägerie und auf den Raten. Ober angekommen, traute ich meinen Augen nicht: Da war ein riesen Rummel bis ca. 01:00 Uhr, evtl. ein Open Air oder Autokino, ich weiss es nicht genau, lichttechnisch war es in jedem Fall suboptimal. Aber auch der Mond schien noch sehr hell (Untergang um ca. 01:30 Uhr). Ich entschied mich zu warten und bereits mal Ausschau für einen geeigneten Spot zu halten. Dann ca. 01:45 Uhr: Mond weg, Autokino weg - ABER auch Sternenhimmel weg! Wie per Knopfdruck bedeckten zähe Wolken den Himmel. Nun war klar, heute wird es nichts mit Sternschnuppen fotografieren.

(weiter unten dann noch ein paar Bilder, was man sonst so fotografiert wenn die Bedingungen nicht stimmen)


Erlebnisbericht - 2. Versuch

Einsatzvorbereitung für Landschaftsfotografie

Wie immer: Das Endergebnis steht und fällt mit der "Einsatzvorbereitung". Dann kann bei mir schon mal 1-2 Stunden dauern, bis ich meine gesamte Ausrüstung ausgelegt und funktionsüberprüft habe. Da ich mit mehreren Kameras fotografiere, muss ich auch stets überlegen, ob ich für jedes System komplett vorbereitet bin. Letztlich soll nichts dem Zufall überlassen werden und oft sind die kleinen Details ausschlaggebend wie Reservebatterien, Speicherkarten, Hilfswerkzeuge wie Stative oder Timer etc.

Beim bevorstehenden Ausflug setzte ich zum ersten Mal meine neue Timelapse-Steuerung "Genie Mini" von Syrp ein. Voreweg: Das Gadget ist genial und besonders leicht. Hier gehts zum Produktelink:

Auf dem Klausenpass angekommen, war ich überwältigt vom schönen Ausblick auf das Schächental und von der schönen Abendstimmung. Ich begann sofort meine zwei Kameras zu installieren und machte ein paar Aufnahmen beim Eindunkeln, welche ich dann später zu einem Timelapse-Clip zusammenfügte. Unverhofft und überraschend stand plötzlich ein "interessierter Wanderer" neben mir, sogleich waren wir in eine Diskussion über die Fotografie verwickelt. Anfangs etwas zurückhaltend, merkte ich rasch da steht ein Mann vom Fach neben mir. Auf Basis unserer Foto-Portolios auf Facebook tauschten wir uns über Fotostile, -geschmack und -tätigkeiten aus. Hat mich sehr gefreut, Tobias Ryser, dich kennenzulernen! Deine Bilder sind verdammt schön!!!

 

 

 


Settings und Standorte

Fotos von Sternschnuppen, Milchstrasse und Sternenhimmel

Sternenhimmel mit Polarstern, Belichtung 10 Minuten, f2.8, ISO 200
Sternenhimmel, Belichtung 10 Minuten, f2.8, ISO 200
Milchstrasse mit Sternschnuppe
Milchstrasse mit Sternschnuppe, Kameraeinstellungen: f2.8, 20 Sekunden, 20 Sekunden

Und Was dabei raus kommt wenn die Bedingungen nicht stimmen...

Wie oben beschrieben waren in der Nacht vom Donnerstag keine Sternschnuppen zu sehen. Denoch entstanden ein paar coole Bilder auf dem Raten oberhalb von Oberägeri.

Strasse bei Nacht mit Lichtern von Autos
Strasse von Oberägeri auf den Raten bei Nacht
Bäume auf dem Raten in der Nacht
Bäume auf dem Raten in der Nacht
Stadt Zug bei Nacht, auf der Heimfahrt morgens um 02:00 Uhr
Stadt Zug bei Nacht, auf der Heimfahrt morgens um 02:00 Uhr

Weitere Blog-Artikel

Timelapse Zug

Bahnhof SBB Zug (Foto von Remo Peer)

Studio-Portraits

Studiofotografie Styling Beauty (by Remo Peer, Fotografie & Design, www.fotoremo.ch)

Dampfbahn Furka

Dampfbahn Furka Bergstrecke (Remo Peer, Fotograf Luzern-Zug-Zürich)

Timelapse-Tutorial

Maderanertal


Kommentar schreiben

Kommentare: 0