Früchte-Splash fotografieren

Früchte Splash fotografieren

Was macht man an einem kalten Wintersonntag wenn einem nichts besseres einfällt? Genau, "Früchte-Splash's" fotografieren! Mich nahm es wunder, ob ich die "Splash's" fotografisch festhalten kann, und vor allem wie? Eine Backform aus Glas, ein weisser Hintergrund (von Vorteil wasserfest) und etwas Licht reichte aus, um den Keller in ein Fotostudio umzuwandeln. Zur Beleuchtung setzte ich mein liebgewonnenes Jinbei-Dauerlicht EF-60 LED und ein Canon Speedlite EX580 mit Funkfernsteuerung ein. Die Auslösung steuerte ich manuell, und genau das machte das Experiment interessant und sehr kurzlebig! Den Auslöser habe ich auf 2 Sek. Verzögerung eingestellt. Entsprechend zählte ich für mich jeweils die Sekunden mit und merkte mir unterschiedliche Zeitpunkte wann ich die Früchte in die mit Wasser gefüllte Schüssel fallen zu lassen habe. Natürlich gab es auch zahlreiche unbrauchbare Fotos, aber erstaunlicherweise schauten doch zahlreiche tolle Schnappschüsse mit Spitzern raus.

 

Ich kann Euch nur raten, es selber mal auszuprobieren. Das ganze macht richtig Spass. Und mit Garantie: Der Keller hat man damit bestimmt wiedermal feucht aufgenommen, ein toller Nebeneffekt... :-)

Kamera-Einstellungen und Setting

Kameraeinstellungen:

  • Modus: Manuell "M"
  • Verschlusszeit: 1/200 Sek.
  • Blende: f/8.0
  • ISO: 100
  • Blitz: soll situativ eingestellt werden um das Bild heller/dünkler zu gestalten

Die Früchte liess ich von oben in die Schüssel fallen und fotografierte auch aus derselben Richtung. Ebenfalls denkbar wäre gleicher Aufbau, aber die Früchte beim Eintauchen von der Seite zu fotografieren. Dazu benötigt es eine etwas tiefere Glasschüssel, optimal z.B. ein kleines Aquarium.

Hier geht es zum "Making of"-Video: hier klicken

Die Resultate

Wasserspritzer von Früchten fotografieren
Kiwi in Wasser eintauchen und fotografieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0